FAQs – Häufig gestellte Fragen über Exzenterschleifer

Wie funktioniert ein Exzenterschleifer?

Ein Exzenterschleifer ist ein Handschleifgerät, wobei eine runde Schleifscheibe durch einen Elektromotor in Bewegung gesetzt wird. Der Schleifaufsatz wird in eine Rotationsbewegung versetzt und durch den exzentrischen Aufsatz der Schleifscheibe auf der Antriebsachse, entsteht noch eine zusätzliche Schwingbewegung. Diese Kombinationsbewegung ist der Grund für das optisch hervorragende Schleifergebnis, für das der Exzenterschleifer so bekannt ist. Betrieben wird der Exzenterschleifer entweder mit externer Stromversorgung, Akku oder auch mittel Druckluft.

Welche Nutzungsdauer hat ein Exzenterschleifer?

Die Nutzungsdauer, auch in Bezug auf steuerliche Abschreibung, beträgt bei mobilen Schleifmaschinen in der Regel 8 Jahre. Bei guter Wartung und ordnungsgemäßer Handhabung, haben Sie aber sicher viele Jahre Freude an Ihrem Exzenterschleifer.

Was ist Nassschleifen?

Beim Nassschleifen feuchtet man, speziell dafür vorgesehenes, Schleifpapier an und erhält somit ein feineres Schleifergebnis. Das wird besonders bei Feinarbeiten mit Lacken gerne gemacht. Für Exzenterschleifer gibt es solche Nassschleifpapier Aufsätze und das Gerät eignet sich hervorragend für diese Art Arbeit.

Wie wichtig ist ein zusätzlicher Griff bei einem Exzenterschleifer?

Ein zusätzlicher Griff am Exzenterschleifer macht eine ergonomischere Handhabung des Geräts möglich. Haben Sie regelmäßig viel Schleif- und Polierarbeit zu bewältigen, dann zahlt sich ein Zweihand-Exzenterschleifer auf jeden Fall aus. Auf gewölbten Oberflächen wird die Steuerung mit einem Extragriff erleichtert und auf stark unebenen Flächen können damit starke Vibrationen abgefangen werden. Dadurch werden die Polier- bzw. die Schleifergebnisse gleichmäßiger.

Gibt es unterschiedliche Arten von Schleifpapier?

Wie auch bei normalem Handschleifpapier, gibt es für den Exzenterschleifer Schleifaufsätze mit verschiedenen Körnungen. Je nach Oberflächenstruktur und gewünschtem Schleifergebnis kann eine andere Körnung für die Arbeit gewählt werden. Das Auswechseln von Exzenterschleifpapier geschieht mittels Schleifscheiben, die in der Regel bequem mit einem Kletthaftsystem auf dem Gerät befestig werden kann. Exzenterschleifscheiben sind auch überall im Handel einfach zu erwerben.

Hat jeder Exzenterschleifer einen integrierten Staubbeutel?

Nicht alle Exzenterschleifer kommen mit einem integrierten Staubbeutel, aber die meisten neueren Modelle sind damit ausgestattet. Das Filtersystem gemeinsam mit Staubbeutel verhindert, dass der ganze Staub, der beim Schleifen entsteht, direkt in die Luft gelangt. Viele Hersteller liefern die Geräte bereits mit zwei Beuteln, damit man den vollen Sack schnell auswechseln kann und die Arbeit nicht fürs Entleeren unterbrechen muss.

Wie viele Umdrehungen sollte ein Exzenterschleifer mindestens pro Minute haben?

Je höher die Umdrehungszahl eines Exzenterschleifers, desto höher ist auch die Leistung des Geräts. Wie viele Umdrehungen für Ihre speziellen Anforderungen benötigt werden, hängt also von der erwünschen Schleifleistung ab. Viele Geräte weisen eine Drehzahl von ca. 12 000 Umdrehungen pro Minute auf. Unter Belastung, also beim Schleifen selbst, verringert sich diese Drehzahl dann natürlich. Bei manchen Geräten können die Umdrehungen auch vom Benutzer selbst eingestellt werden.

Gibt es Exzenterschleifer mit einem Staubsaugeranschluss?

Es gibt diverse Exzenterschleifer von verschiedenen Anbietern, die auch einen Staubsaugeranschluss haben. Der Staubsauger selbst muss in den meisten Fällen aber als Zubehör extra gekauft werden. Der Vorteil eines Staubsaugeranschlusses beim Exzenterschleifer ist ein sauberes und staubfreies Arbeiten, ohne den Staubbeutel auswechseln zu müssen.

Haben Exzenterschleifer unterschiedliche Schleifstufen?

Es gibt Geräte mit speziellen Getrieben, bei denen verschiedenen Schleifstufen eingestellt werden können. Die Stärke der Schleifbewegungen kann damit eingestellt werden und somit wird ein exakteres Arbeiten ermöglicht.